Wallfahrt zum "Hl. Blut" in Walldürn
"Größter Eucharistischer Wallfahrtsort Deutschlands"

vom 11. Juni bis 09. Juli 2017

Hl. Blutaltar mit Reliquienschrein   Hl. Blut Tüchlein (Druck)   Hl. Blut Altar Gesamtansicht

Leitwort: "Alle sollen eins sein." (nach Joh 17,21)

Vier Wochen lang, beginnend am Sonntag nach Pfingsten, dem Fest der Heiligen Dreifaltigkeit,
steht Walldürn ganz im Zeichen der traditionsreichen Wallfahrt "zum Heiligen Blut".



Die Homepage wurde für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel optimiert.
Alle Bilder, Fotos, Zeichnungen und Texte sind Urheberrechtlich geschützt! Copyright © ® Diakon Karl-Heinz Becker, Walldürn








"Entstehungsgeschichte der Wallfahrt zum Hl. Blut in Walldürn"



"Wallfahrtsprogramm vom 11. Juni bis 09. Juli 2017 im PDF Format"



"Wallfahrtstag der Erstkommunionkinder - am Samstag, 13. Mai 2017"


"Wallfahrtstag der Motoradfahrer - am Pfingstsamstag, 03. Juni 2017"


"Familien Wallfahrtstag - am Sonntag, 18. Juni 2017"


"Wallfahrtstag der Fahrradfahrer - am Samstag, 09. September 2017"



"Information über die Wallfahrt zum Hl. Blut der Pfarrei St. Georg Walldürn"









Alle sollen eins sein
von Karl-Heinz Becker

"Alle sollen eins sein."
Tuschezeichnung auf gelbem Karton 2005
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



         Eins sein ...

             Wie der Sohn im Vater ist,
             aus Liebe zu dem Einen,
             dem Vater er uns anvertraut,
             aus Liebe zu den Seinen.

             Die Liebe will doch eins sein,
             mit Gott und der ganzen Welt,
             er gab sie uns zum Leben,
             hat uns in sie hinein gestellt.

             Wir alle sollen eins sein,
             in IHM dem Herre Christ,
             wir sollen nie allein sein,
             damit die Liebe nicht zerbricht.

             Dem Vater und dem Sohne,
             dem Geist der Heiligkeit,
             ihre Liebe in uns wohne,
             o Heiligste Dreifaltigkeit.


12. Oktober 2016            








Jesus Christus - der barmherzige
von Karl-Heinz Becker

"Jesus Christus - der barmherzige"
Acryl painting auf Leinwand 2015
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



         Barmherzigkeit ...

             Gott gab uns Arme und die Hände,
             damit wir mit ihnen Gutes tun.
             Er gab uns die Beine mit den Füßen,
             um zu gehen, nicht um zu ruhn.

             Zum Nächsten sollen wir gehen,
             damit es ihn im Herzen freut.
             Gott der alles wohl gesehen,
             sein Erbarmen uns dann zeigt.

             Ein Beispiel hab ich euch gegeben,
             uns Jesus immer wieder sagt.
             Richtschnur sei es für euer Leben,
             weil Gottes Segen ihr dann habt.

             Barmherzigkeit wird so zum Segen,
             für dich, für mich, für alle Welt.
             Denn geben ist seliger als nehmen,
             Gott dem Herrn, dies auch gefällt.


17. August 2015            








Jesus - der gute Hirte
von Karl-Heinz Becker

"Jesus - der gute Hirte"
Oel auf Leinwand 1982 nach einem Gebetsbildchen
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



         Damit -WIR- das Leben haben ...

             Der Herr segne die Tage dieses Jahres.
             Er segne alle Stunden und Begegnungen,
             die es brachte und noch bringt.

             Er segne unsere Hände,
             damit wir sie dem Anderen reichen.

             Er segne unsere Ohren,
             damit wir den Anderen wahrnehmen.

             Er segne unsere Augen,
             damit wir die Not anderer erkennen.

             Er segne unsere Lippen,
             damit sie Worte des Segens finden.

             Er segne unser Herz,
             damit es offen ist für jeden Menschen.

             Er bleibe bei uns und mache uns selbst
             zum Licht und Segen für alle die uns begegnen.

             Dazu segne uns der gute und treue Gott,
             der Vater und der + Sohn und der Heilige Geist.
             Amen.

5. Juni 2015            








Damit -WIR- das Leben haben.
Acryl painting of modern art 2014
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2015"
Acryl painting of modern art 2014
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



         Damit -WIR- das Leben haben ...

             Was immer du jetzt sehen kannst,
             was immer du jetzt spürst,
             welche Sinne dich auch leiten,
             bei dem Leben, das du führst.

             Wie sehr du auch entfernt bist,
             irgendwann stehst du vor mir.
             Meine Liebe wird dich finden,
             führt dich auf den Weg zu mir.

             Wo immer du auch sein magst,
             als Leben gar am Horizont
             auf dem Weg in eine Heimat
             auf die zu hoffen es sich lohnt.

             Wie deine Welt auch sein mag,
             eine Türe führt zum Licht,
             Leben in Fülle sollst du haben
             dein guter Hirte vergisst dich nicht.

20. September 2014      








Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage!
Computer painting of modern art 2013
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2014"
Computer painting of modern art 2013
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



          Ich bin bei euch alle Tage ...

             Seht das Brot und seht den Wein
             mit diesen Zeichen will ich bei euch sein.
             Zum Gedächtnis sind sie euch geschenkt
             euer Leben wird so zum Himmel gelenkt.

             Berufen sind wir in die Jünger Schar,
             dein Wort zu verkünden von Jahr zu Jahr.
             In der Taufe ist uns neues Leben geschenkt,
             das unseren Weg zum Vater hin lenkt.

             Gott will uns nahe für immer sein,
             lädt alle Menschen durch dich ein.
             Leben in Fülle nach deinem Wort,
             hat er uns verheißen an jenem Ort.

             Worte des Lebens "DU" uns schenkst,
             unser Leben zum Vater im Himmel lenkst.
             Sei "DU" unser Licht, unser Weg zugleich,
             Herr führe uns in dein himmlisches Reich.

24. September 2013      








Herr, du hast Worte des ewigen Lebens!
colorierte Tuschezeichnung nach Art eines Holzschnittes
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2013"
colorierte Tuschezeichnung nach Art eines Holzschnittes
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®




          Worte des Lebens ...

             Worte des Lebens "DU" uns gibst,
             als Sohn des Vaters uns ewig liebst.
             Brot des Lebens willst "DU" uns sein,
             Erlöser und Herr, wir alle sind dein.

             Berufen sind wir in die Jünger Schar,
             dein Wort zu verkünden immerdar.
             In der Taufe ist uns neues Leben geschenkt,
             das unser Leben zum Vater hin lenkt.

             Gott will uns nahe für immer sein,
             ladet uns seine Kinder zu sich ein.
             Leben in Fülle nach seinem Wort,
             hat "ER" uns verheißen an jenem Ort.

             Worte des Lebens "DU" uns schenkst,
             unser Leben zum Vater im Himmel lenkst.
             Sei "DU" unser Licht, unser Weg zugleich,
             Herr Jesus führe uns ins himmlische Reich.

14. Oktober 2012      








Was ER euch sagt, das tut!
       Acryltechnik auf Leinwand
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2012"
Acryltechnik auf Leinwand
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®




          Was 'ER' euch sagt, das tut!

             Mutter, es wird alles gut,
             wir wissen:
             "Was 'ER' euch sagt, das Tut!"
             Wir sind auf der Welt nicht allein,
             denn Jesus wird mit uns sein.

             Seinem Wort vertrauen wir,
             darum Jesus kommen wir zu dir.
             Du schenkst dich uns im Brot und Wein,
             um uns zur Nahrung zu sein.

             "Was 'ER' euch sagt, das tut!"
             Diese Worte geben uns neuen Mut.
             Beim Mahle mit ihm eins zu sein,
             dazu lädt Jesus uns ein.

             Mutter, das Wunder geschah,
             wir sind alle bei ihm da.
             Er schenkt uns sein Heiliges Blut,
             sein Leben kommt uns so zu gut.

             Dem Vater im Himmel sei Dank,
             für Kana im Gelobten Land.
             Offenbarung durch Jesus geschah,
             Gott ist uns Menschen ganz nah.

29. September 2011      








Unser tägliches Brot gib uns heute
       Acryltechnik auf Leinwand
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2011"
Acryltechnik auf Leinwand
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®




          Gott, des Lebens ...

             Unser Vater, Schöpfer des Lebens,
             du lädst alle Menschen ein,
             Teil des Leibes deines Sohnes
             und so lebendige Glieder zu sein.

             Unser Bruder, Retter und Erlöser,
             du trittst für uns beim Vater ein.
             Bist uns Speise Brot des Lebens,
             willst uns Nahrung für morgen sein.

             Unser Helfer, Geist der Wahrheit,
             du Gott der Liebe dringe in uns ein,
             als der Bote des göttlichen Friedens
             sollst du uns Beistand für immer sein.

             Gott und Vater, Sohn und Bruder,
             Heiliger Geist ganz wesensgleich,
             bleibt uns nahe, seid uns Helfer
             auf unserem Weg durchs Erdenreich.

             Ihr habt uns ins Leben gerufen,
             machtet uns eurem Bilde gleich.
             Lasst uns allen in Liebe begegnen,
             bewart uns vor des Bösen Reich.

26. Oktober 2010      








Tut dies zu meinem Gedächtnis
       Acryltechnik auf Leinwand
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2010"
Acryltechnik auf Leinwand
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®




          Gedächtnis ...

             Brot und Wein, zwei edle Zeichen,
             Jesus, der Herr, in seine Hände nahm,
             dem Vater dankte und ihn preiste
             für all das Große, das er getan.

             Brot und Wein, diese edlen Zeichen,
             der Vater, für uns gewandelt hat,
             zum Leib und Blute seines Sohnes
             ihn allen so zur Speise gab.

             Sein Leib und Blut, diese Zeichen,
             Jesus zum Gedächtnis gestiftet hat,
             damit wir mit ihm verbunden bleiben
             dem Erlöser der an uns gedacht.

             Lasst uns im Herzen bedenken
             Gottes Taten ohne Zahl,
             Tut dies zu seinem Gedächtnis
             dieses ewige Liebesmahl!

15. September 2009      








Durch Christi Blut haben wir Erlösung
       Acryltechnik auf Leinwand
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2009"
Acryltechnik auf Leinwand
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®




          Erlösung ...

             Wenn Stumme reden werden,
             Gott Taube hören lässt,
             er Blinden die Augen öffnet,
             Gelähmte gehen lässt.
             Dann erfolgt Erlösung
             durch Christus in der Welt,
             wir pilgernd heimwärts ziehen
             in das neue Gottes Zelt.

             Wenn Gefangene gehen können,
             Gott Kranke wieder heilt,
             die Verstorbenen auferstehen
             zur ewigen Seligkeit.
             Dann erfolgt Erlösung
             durch Jesu Christi Blut,
             allen Völkern und Nationen
             kommt dieses doch zu gut.

             Wenn wir heute dafür danken,
             Gott loben alle Zeit,
             da Jesus hat sein Leben
             gegeben in bitterem Leid.
             Dann erfolgt Erlösung
             durch ihn der niemals fern,
             seinen Namen lasst uns preisen,
             danken wir Ihm, Gott dem Herrn.

18. Januar 2009      








Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens !
       Acryltechnik auf Leinwand
von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2008"
Acryltechnik auf Leinwand
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®





          Frieden ...

             Herr, lass doch Frieden werden
             auf deiner so schönen Welt,
             in die du hast uns Menschen
             zum Leben hinein gestellt.

             Herr, lass doch Frieden werden
             auf dem weiten Erdenrund,
             dass alle Völker und Nationen
             dich preisen wie aus einem Mund.

             Herr, lass doch Frieden werden
             und fange heute bei mir an,
             damit ich mit allen Menschen
             gemeinsam dich loben kann.

19. April 2008      






             Das Bild wurde mit Genehmigung
             nach einem Aquarell von
             Guardian Br. Michael Blasek OFM
             Großkrotzenburg gemalt.






Herr, bleibe bei uns !
      Tuschezeichnung 
aquarelliert von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2007"
Tuschezeichnung aquarelliert
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



          Herr, bleibe bei uns ...

             Herr, bleibe bei uns in dieser Welt,
             weil wir nur auf uns selbst gestellt
             doch nicht bestehen können.

             Herr, bleibe bei uns im heiligen Brot,
             sei uns Speise in jeglicher Not
             damit wir Leben können.

             Herr, bleibe bei uns im Becher Wein,
             der uns Quelle des Lebens soll sein
             damit wir Gemeinschaft haben.

             Herr, bleibe bei uns im Heiligen Blut,
             komme uns und allen Menschen zu gut
             die deine Hilfe erbitten.

             Herr, bleibe bei uns im Heiligen Geist,
             mit dem du selbst den Vater preist
             den Spender aller Gaben.

             Herr, bleibe bei uns durch diese Zeit
             begleite uns bis in alle Ewigkeit
             den Vater im Himmel zu loben.

02. März 2007      







"Fronleichnam" am 19. Juni und der "Große Blutfeiertag" am 26. Juni 2014
sind die besonderen Feiertage in der Wallfahrtszeit.

  Wallfahrer zu Fuß   Ziel die Baroke Wallfahrts-Basilika   Wallfahrer im Gespräch mit Diakon Becker
  Große Blutprozession   Lichterprozession   Abschluß der Lichterprozession auf dem Wallfahrtsplatz

Tausende von Pilgern kommen in diesen vier Wochen, in kleinen und großen Gruppen,
zu Fuß, mit dem Auto oder als Buswallfahrer nach Walldürn,
wobei die größten Fußprozessionen aus Köln-Porz und Fulda-Eichsfeld kommen.








Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben -             ...dein Weg bewegt... 
       Aquarell von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2006"
Aquarell
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®



          Dein Weg bewegt ...

             Dein Weg bewegt ganz ohne gleichen
             von Jahr zu Jahr die Menschen schon,
             keiner will von deiner Seite weichen
             erhofft er doch des Himmels Lohn.

             Du bist den Menschen stets begegnet
             willst Bruder, wie auch Schwester sein,
             hast sie geheilt, getröstet und gesegnet,
             keiner war mehr für sich allein.

             Berufen hast du ganz viele Menschen
             in die Jünger und der Apostel Schar,
             deine Botschaft weiter zu tragen
             als Tat der Liebe von Jahr zu Jahr.

             Dein Weg bewegt auch heute Menschen
             doch müssten es viel mehr noch sein,
             die so wie du den Menschen dienen
             und ihnen zeigen "DU" bist nicht allein.

16. März 2006      







Filmplakat - Näher zu Gott

Video und CD mit der Filmmusik
sind zu beziehen
über das Pfarramt Walldürn




        - Näher zu Gott -

             Im Sommer 1998 begleitete ein Videoteam
             aus Fulda, mit mehreren Kameras zwei der
             größten, der über 120 Fußwallfahrten
             nach Walldürn im Odenwald.

             Unter der Leitung des Regisseurs Wolf Backhaus
             hat der Kameramann Lothar Geiersbach ca. 60
             Stunden Rohmaterial gedreht und zahlreiche
             Interviews mit Pilgern, Begleitern und Außen-
             stehenden aufgezeichnet.

             Die Köln - Urbacher wallen 256 km in sieben
             Tagen mit ca. 650 Pilgern.

             Die Eichsfeld - Fuldaer Wallfahrt geht mit mehr als
             1000 Pilgern über 150 km in fünf Tagen zum
             Gnadenort.

             Zahlreiche Originaldokumente und die Erklärung
             des Blut - Wunders von Walldürn, zeichnen ein
             umfassendes Bild dieses, sich seit fast 600 Jahren
             wiederholenden Geschehens, seiner Ursprünge,
             seiner Geschichte und Entwicklung.  






Das Reich Gottes ist Gerechtigkeit, Friede und Freude im Heiligen Geist - Kommt und seht! 
                 Computermalerei von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2005"
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®
moderne Computermalerei



          Kommt und seht ...

          Gottes ewiges Wort, menschliche Gestalt annahm,
          als kleines Kind, in seine Welt so kam.
          Kommt und seht!

          Als Sohn uns den Vater, ganz nahe gebracht,
          uns alle zu seinen, geliebten Kindern gemacht.
          Kommt und seht!

          Kranken und Schwachen, neue Hoffnung gegeben,
          damit wieder als Mensch, unter Menschen sie leben.
          Kommt und seht!

          Sein Leben am Kreuz, für alle dahin gegeben,
          damit wir Menschen bekommen, das ewige Leben.
          Kommt und seht!

          Vom Tode "ER" glorreich, auferstanden ist,
          zu zeigen sich als Erlöser, Herr "Jesus Christ".
          Kommt und seht!

          Zum ewigen Vater, ist er dann heimgekehrt,
          damit der Himmel, das Leben, uns nicht ist verwehrt.
          Kommt und seht!

          Angetrieben durch Gott, den Heiligen Geist,
          die ganze Schöpfung, "IHN" auf Ewig preist.
          Kommt und seht!

12. Januar 2005      







Pilgergruppe auf dem Weg





Wallfahrts Basilika Walldürn Blutaltar in der Basilika Wallfahrtsgruppe am Schloßplatz Silberschrein mit Blutkorporale
 






Christus - Quelle des Lebens             
Computermalerei von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2004"
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®
moderne Computermalerei



            Quelle ...

                  Jesus du bist
                  die Quelle
                  lebendigen Wassers.

                  Wer aus dir trinkt,
                  wird niemals mehr
                  Durst haben.

                  Das Wasser,
                  das du ihm gibst,
                  wird in ihm zur
                  sprudelnden Quelle,
                  deren Wasser,
                  ewiges Leben schenkt.

                  Jesus, schenke mir
                  dieses lebendige Wasser!
                  Amen.

16. Mai 2004      

frei nach Joh 4,14      








Pilgergruppe aus Bad Schönborn

Pilgergruppe aus Bad Schönborn (Ortsteil Mingolsheim) und St. Leon-Rot (Ortsteil Rot)

Pilgerführerin: Frau Renate Hoffmann


 






Der Kelch des Segens ist Teilhabe am Blut Christi - Computermalerei von Karl-Heinz Becker © ®

"Wallfahrtsthema 2003"
von Diakon Karl-Heinz Becker © ®
moderne Computermalerei



        Teilhabe ...

            Dir Vater dank in Ewigkeit,
            für Jesus deinen Sohn,
            gab er uns doch sein hl. Blut,
            als ewigen Himmelslohn.

            Er nahm den Kelch des Segens,
            und brachte sich selber ein,
            zu werden Trank des Lebens,
            alle können so bei ihm sein.

            Beim letzten Abendmahle,
            mit seiner Freundesschar,
            bevor er ging zu sterben,
            brachte selber er sich dar.

            Ein ewiges reines Opfer,
            durch Jesus für uns entsteht,
            geht mit uns durch die Zeiten,
            weil er ewig für uns lebt.

23. April 2003      


 



Hwst. Bischof Prof. Dr. Karl Kardinal Lehmann aus Mainz

2. Wallfahrtssonntag 2003
vor dem Pontifikalamt mit
Hwst. Bischof Prof. Dr. Karl Kardinal Lehmann aus Mainz




    Zurück zur Hauptseite von Diakon Karl-Heinz Becker                                     Zur Homepageseite "Wallfahrt" der Stadt Walldürn